Leistungen

 

 

Schnell und zuverlässig optimiere ich Ihre Texte hinsichtlich Rechtschreibung, Ausdruck und Stil sowie inhaltlicher Richtigkeit. Ein reines Korrektorat ist möglich, aber auf Wunsch berate ich Sie auch inhaltlich und konzeptionell.

Spezialisiert bin ich auf noch unveröffentlichte Belletristik, die ich zur Verlagsreife bringe, aber auch andere Textgattungen werden angenommen und sorgfältig überprüft und verbessert: Egal ob Belletristik, Universitätsarbeiten, Blogtexte, Imagebroschüren oder wichtige Kundenschreiben-

bei mir ist Ihr Text in den besten Händen.

 

Fragen Sie mich ruhig, Sie bekommen meine ehrliche Meinung!

 

Bevor Sie mich beauftragen, erhalten Sie von mir ein kostenloses Probelektorat von einigen Seiten. Dann können Sie sich ein Bild von meiner Arbeit machen und entscheiden, ob Sie mir Ihren Text anvertrauen möchten. Ich wiederum teile Ihnen nach dem Probelektorat meine Konditionen für diese Arbeit mit: Entweder stelle ich Ihnen bearbeitete Normseiten (1,5zeilig, 30 Zeilen, nichtproportionale Schrift in Schriftgröße 12, ca. 1500 Zeichen) in Rechnung, dabei richtet sich die Höhe des Satzes nach dem zu erwartenden Bearbeitungsaufwand. Meine Honorarforderung pro Seite beinhaltet dann mindestens 2 Lese- und Korrekturdurchgänge sowie Kommunikation über Ihren Text, z.B. über den Titel, über die Auswahl des Covers oder Ähnliches. Alternativ können wir, zum Beispiel bei umfangreicheren Texten wie Romanen oder Autobiografien, eine Pauschale vereinbaren.

Für reine Korrekturarbeit berechne ich Ihnen einen Stundensatz von 20€, abgerechnet in 15-Minuten-Einheiten.

 

 

Autorin Raya Mann über unsere Zusammenarbeit:

 

"Nina Eisen und ich haben vier Erzählungen zusammen lektoriert. Das Lektorat bestand sowohl in einer grammatikalischen und stilistischen Prüfung als auch in einem intensiven "belletristischen Coaching". In "Die eine wahre Liebe" hat Nina Eisen beispielsweise das Schlüsselkapitel in Frage gestellt und mich ermutigt, der Geschichte eine andere Wendung zu geben. Bei "Serenus Teil Zwei" hat sie mich zur Streichung ganzer Teile des Romans angeregt, wodurch die Erzählung den richtigen Schwung bekam. Bei solchen weitreichenden Entscheidungen war ich froh, in Nina Eisen nicht nur eine zuverlässige Lektorin, sondern auch eine engagierte "Mitautorin" zu haben."

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eisen-Lektorat

E-Mail